Und… was ist denn jetzt mit dem Bus?

Das ist eine berechtigte Frage 😀
Auch wenn man es nicht sieht … es geht voran!

6.12. Vielleicht sollte ich den Bus einfach lieber als Halloween-Party-Bus vermieten đŸ‘»đŸŽƒ

Massage gefĂ€llig? Set & Setting sag ich nur đŸ€Ł
Na, jetzt kann man sich doch alles schon super vorstellen, oder??

Am 15.12. fand die erste gemeinsame Begehung mit Eric statt: Ausmessen, was kommt wohin (im 2. Foto der Platz fĂŒr die Nasszelle: Toilette und Dusche – mit Warmwasser versteht sich!)

Kommt Leute, jetzt wird’s aber langsam spannend!!! Erste Visualisierung – Yeah đŸ’„

Also das Hohe Teil ist die „Nasszelle“, daneben KĂŒche mit Oberschrank, dann wahrscheinlich eine Chill-Bank (zum Aufklappen, denn Stauraum ist ja eher rar)

Der feste Tisch muss vielleicht mobil werden… Sowieso – wurde mir zugesagt – werden wir noch, bevor irgendein Teil gebaut wird, erst alles mit Dummies simulieren. Auch komme ich mit allem Gedöns und wir checken, ob das so reinpasst. Die andere Möglichkeit ist ja noch, die KĂŒchenzeile mit OberschrĂ€nken bis hinten durchzuziehen.

Hier bin ich schon bei der Fenstergestaltung!

Und meine nĂ€chste Supporterin đŸ§šâ€â™‚ïž kommt ins Spiel: mit der lieben Uli aus Leipzig, Allround-Designerin fĂŒr Textiles und beste Auskennerin in Sachen Stoff und Inneneinrichtung, habe ich Neujahr ĂŒber die verschiedenen Vorhang-Möglichkeiten beraten. Die besprochene Magnet-Faltrollo-Lösung habe ich hier am 4.1.22 ausprobiert. NatĂŒrlich ist das ein Probestoff!!!! Da kommt selbstverstĂ€ndlich feinste Samt-Ware rein.



2 Kommentare zu „Und… was ist denn jetzt mit dem Bus?“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.